Ablauf

So erlangen Sie eine gute Betreuung:

Schritt 1: Kontaktaufnahme mit St. Elisabeth

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Telefonisch mit der Landesleitung oder persönlich im Sekretariat und lassen Sie sich über das System, die Kosten und Förderungen ausführlich informieren. Diese Beratung ist kostenlos.

Schritt 2: Antrag auf Mitgliedschaft

Sie sind mit den Auskünften zufrieden und möchten dem Verein „St. Elisabeth“ beitreten. Senden Sie bitte den unterfertigten Aufnahmeantrag an die angeführte Adresse oder machen von der elektronischen Übermittlung Gebrauch.

Schritt 3: Feststellung des Pflege- und Betreuungsbedarfs

Eine externe, diplomierte Krankenpflegerin wird einen Besuchstermin vereinbaren und den Pflege- und Betreuungsumfang feststellen. Sie wird die speziellen Wünsche der betreuungspflichtigen Person sowie das persönliche Umfeld erkunden und kostenpflichtig ein Anforderungsprofil erstellen.

Schritt 4: Organisation der Betreuung

Nach Rücksprache mit der DGKS und anhand des Anforderungsprofiles wird die Landesleitung sorgfältig eine für diese Situation qualifizierte und bestens geeignete Personenbetreuerin auswählen.

Schritt 5: Betreuungsbeginn

Die Personenbetreuerin wird im Beisein der Landessleitung ihre Tätigkeit beginnen. Gleichzeitig werden sämtliche erforderlichen Anmeldungen / Dokumente ausgefolgt oder durchgeführt.

Schritt 6: Laufende Begleitung und Qualitätskontrolle

Für weitere Anfragen oder Wünsche steht die Landesleitung permanent zur Verfügung. Eine externe DGKS wird periodisch eine kostenpflichtige Qualitätskontrolle durchführen.

Von Schritt 1 bis zu Schritt 5 sind drei bis sechs Tage einzuplanen!

„[...] Wir haben uns die Betreuung unserer Mutter teilen müssen, weil wir alle berufstätig waren. Wir waren alle am Ende […] und dann haben wir uns Hilfe geholt mit einer 24 Stunden Betreuung [...] Und wie die Pflegerin gekommen ist, war eine slowakische Pflegerin, die war wahnsinnig nett, hat ganz gut in die Familie gepasst [...]

RENATE M. | INNSBRUCK