Reise in die Hohe Tatra

Mit dem Vereinsbus von St. Elisabeth und begleitet von seiner Gattin sowie der slowakischen Betreuerin DGKS Jana J. konnte ein langgehegter Traum unseres Mitgliedes Adolf W. in Erfüllung gehen: … trotz seiner Beeinträchtigung eine Reise in die Slowakei zu unternehmen und die Hohe Tatra kennenzulernen. Hervorragend untergebracht im Hotel Kempinski inmitten der Hohen Tatra und bestens betreut durch die mitgereiste Krankenschwester konnten zahlreiche Ausflüge in die reizvolle Umgebung unternommen werden. Beeindruckend vor allem Strbske Pleso als einer der höchstgelegenen Kurorte Europas mit dem gleichnamigen See (deutsch: Tschirmer See), der als einer der vier Naturwunder in der Slowakei nominiert wurde. Adolf W. möchte auch im nächsten Jahr wieder eine so gut organisierte und sichere Reise mit dem Team von St. Elisabeth unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.